Bremer Zine Festival 2022

Termin: 23 – 25. 09. 2022

Ort: Städtische Galerie Bremen / Musikerinitiative Bremen (Rahmenprogramm)

Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

Öffnungszeiten: 11 – 19 Uhr

Eintritt Frei!

Trotz Corona in die vierte Runde. Das Bremer Zine Festival 2022 

Nach den erfolgreichen Zine Festivals der vergangenen Jahre richtet Kulturnetz e.V. in Kooperation mit der Hochschule für Künste Bremen und der Städtischen Galerie Bremen 2022 die vierte Auflage des Bremer Zine Festivals aus. Wie in den Vorjahren haben bremische Zinemacher*innen die Gelegenheit, ihre Arbeiten auf der Zine-Messe zu präsentieren. Neben den lokalen Aussteller*innen werden regionale, nationale und auch internationale Heftmacher*innen ihre Arbeiten zum Kauf anbieten.

Neben der Zine-Messe mit über 40 Aussteller*innen findet ein Rahmenprogramm statt, das sich sowohl an ein Fachpublikum als auch an ein breiteres Publikum richtet. Geboten werden Lesungen, Vorträge, aber auch ein musikalisches Abendprogramm. Diese Veranstaltungen werden vor Ort in den Räumlichkeiten der Musikerinitiative Bremen, die im Untergeschoss der Städtischen Galerie gelegen ist, stattfinden.

Das musikalische Abendprogramm wird am Samstag von VB Schulzes Bernsteinzimmer und Ankk L gestaltet. Die Konzerte werden jeweils von einer Lesung eingeleitet.

Beim Tagesprogramm am Samstag stehen das junge Bremer Literatur-Zine Koller und weitere Akteur*innen der jungen Bremer Literaturszene im Rampenlicht. Die Veranstaltung wird von Kollit (Junges Kollektiv für Literatur) gemeinsam mit dem Literaturkontor Bremen e.V. präsentiert.

Auch für die Vorträge am Sonntag kann das Bremer Zine Festival 2022 erneut mit spannenden Gästen aufwarten, die die Zine-Kultur aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten: Andrew Hales, Leiter der Fanzinothèque de Poitiers, gewährt Einlicke in die Arbeit von Europas größter Zine-Bibliothek. Der Zineforscher Miloš Hroch von der Karls-Universität Prag beschäftigt sich mit der Materialität von Zines im digitalen Zeitalter. Die Künstlerin marialuisa wiederum ist Mitgründerin des renommierten Comic-Zines „Spring“ aus Hamburg.

Gefeiert und mitgefiebert werden darf bei der Festival-Party am Freitag Abend im Lift-Café im Viertel. Bevor die Tanzfläche eröffnet wird, stellen sich hier verschiedene Zeichner*innen einem rasanten wie unterhaltsamen Comic-Battle. Das Publikum bestimmt, wer die Aufgaben am besten gelöst hat.

Das vollständige Rahmenprogramm sowie die Liste aller Aussteller*innen werden (?) im August auf der Webseite https://kulturbuero-bremen.de/ veröffentlicht. 

Messe:

Städtische Galerie 11:00 – 19:00

Rahmenprogramm (Eintritt Frei):

Freitag 23.09

Lift: 21:00 Comic Battle und Festivalparty,

Samstag 24.09

MIB: Kollit presents:

11:00 – 12:00 Claudia Grabowski und Monica Zobel, “Sich verinnern – verblasste Bilder.” – Lesung mit Fotografien,

12:00 – 14:00 Vivien Catharina Altenau ,Lyrikvorstellung unter Einschluss des Publikums

14:00 – 15:00 Mari Püffel X CHINYERE, Lesung mit Sound,

MIB: 19:00 Lui Kohlmann, VB Schulzes Bernsteinzimmer ANKK L ,

Sonntag 25.09

Vorträge:

MIB: 11:00 The materiality of zines in the post-digital era., Miloš Hroch, Karls-Universität, Prag,

MIB: 12:30 50,000 ZINES: La Fanzinothèque de Poitiers, Andrew Hales, La Fanzinothèque Poitiers,

MIB: 14:00 20 Jahre SPRINGmagazin – Vom Anlaufnehmen, mittelgroßen Hürden und großen Luftsprüngen, marialuisa, Comic-Magazine „Spring“, HH

Corona Disclaimer:

Die Veranstaltung findet nach den gegebenen Coronarichtlinien statt. Eventuelle Änderungen (wie ggf. eine 2G-Regelung) werden im Vorfeld der Veranstaltungen auf der Webseite bekannt gegeben.

Kontakt

zinefest@kulturbuero-bremen.de

Partner*innen, Förder*innen und Sponsor*innen