Bremer Zine Readings

life online zine streamings:
https://www.youtube.com/channel/UC3hB8uEM_ZMp6nIUNRqNkqw

Coronabedingt musste das Bremer Zine Festival 2020 ausfallen. Um die Bremer Zine-Szene einem breiteren Publikum näher zu bringen, richtet Kulturnetz e.V. in Zusammenarbeit mit United We Stream Bremen und der Willhelm Wagenfeld Stiftung dieses Jahr erstmalig eine Lesereihe mit Protagonist*innen der Bremer Zine-Szene aus. An acht Abenden finden im Zeitraum zwischen Anfang Oktober und Mitte Dezember acht live übertragene Online-Zine-Lesungen statt.

Die ersten fünf Lesungen werden aus dem Raum404 übertragen:

  • 1 Oktober, 19:00 Uhr, Ragni Mack und Reine Kurt

    Den Beginn macht eine Doppellesung mit Reine Kurth und Ragni Mack, die ihre Grafik- und Comiczines vorstellen werden.

  • 8 Oktober, 19:00 Uhr, Mirko Stehr

    Daran schließt sich eine Lesungen mit dem bremer Veranstalter und Musiker Mirko Stehr an. Stehr macht Comics/Cartoons über sich selbst und Dinge die ihn beschäftigen.

  • 28 Oktober, 19:00 Uhr, Bjørg Rühs

    Bjørg Rühs stellt uns ihr illustriertes Kinderbuch vor, das sie als Abschlussarbeit an der Hochschule für Künste Bremen eingereicht hat.

  • 6 November, 19:00 Uhr, „Von Weit Hergeholt“ / Lisa Buskühl und Jasmin Richter

    Das Künstlerinnenduo “Von Weit Hergeholt” präsentiert uns verschiedene Hefte. Unter anderem eine Auseinandersetzung mit Spiderman.

  • 12 November, 19:00 Uhr, „Trust“ / Dolf Hermannstädter

    Dolf Hermannstädter päsentiert das Fanzine „Trust“. Es erscheint seit 1986 und seit über 20 Jahren aus Bremen und gehört damit zu den Urgesteinen der deutschen Harcoreszene.

Die abschliessenden drei Lesungen werden aus dem Willhelm Wagenfeld Haus übertragen und sind Teil der Graphic Novell Ausstellung im Willhelm Wagefeld Haus.

  • 19 November, 18 Uhr, Tanja Hehn

    Den Auftakt im Willhelm Wagenfeld Haus macht Tanja Hehn, die uns ihr in Schwarz-Weiß gehaltenes Superheldencomic “El Felino” vorstellt.

  • 3 Dezember, 18 Uhr, Jeff Hemmer

    Der Comiczeichner Jeff Hemmer erzählt von der Begegnung zwischen dem anarchistischen Philosophen Gustav Landauer und einem Fuchs.

  • 10 Dezember, 18 Uhr, Jörg Riechardt

    Den Abschluss macht Jörg Riechardt. Er wird im Dezember ein Weihnachtscomic lesen.

Zu sehen sind die Lesungen auf Facebook und Youtube.

Präsentiert von Kulturnetz e.V. und United We Stream Bremen in Kooperation mit der Willhelm Wagenfeld Stiftung und dem Kommunikationsverband Wirtschaftsraum Bremen e.V..

Gefördert von der Karin und Uwe Hollweg Stiftung

http://kulturbuero-bremen.de/

https://www.facebook.com/bremerzinefestival

https://bremen.unitedwestream.org/

http://www.wilhelm-wagenfeld-stiftung.de/