Die besten deutschen Comics / Ausstellung zum Max und Moritzpreis des Comicsalons Erlangen

„Die besten deutschen Comics“ präsentiert die deutschsprachigen Comic-Künstler, die auf dem 17. Internationalen Comic- Salon in Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Preis 2016 ausgezeichnet wurden. Nach Wiedensahl, Schwarzenbach a.d. Saale, Mettmann und Köln ist die zweijährige Wanderausstellung in Bremen zu Gast. Als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin wurde auf der Max-und-Moritz-Gala die in Bremen besonders für Comics zu Geesche Gottfred bekannte Zeichnerin Barbara Yellin ausgezeichnet. Die weiteren Preisträger*innen sind Birgit Weyhe (Bester deutschsprachiger Comic), die ebenfalls schon mehrfach in Bremen zu Gast war, sowie Katharina Greve (Bester deutschsprachiger Comic-Strip) und Mikiko Ponzceck (Publikumspreis). Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter (Bester deutschsprachiger Kindercomic), sowie die studentische Gruppe Wunderfitz (Beste studentische Publikation) haben 2016 ebenfalls Preis erlangt. Der Sonderpreis für die Pflege kulturellen Erbes ging an den Verleger Johann Ulrich vom avant-verlag. Zu sehen sind neben Auszügen und Originalen aus den prämierten Werken auch weitere Arbeiten und Zeichnungen aus dem Œuvre der Comic-Künstler. Die Comic-Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeitsweise der prämierten Künstler und die Entstehung ihrer Comics. Die Bandbreite der prämierten Werke reicht von der politisch-persönlichen Graphic Novel, über innovative Webcomics und Manga bis hin zum Kindercomic.

Vernissage: 15 März 2018, 19:00 Uhr, Wallsaal

Lesung: Birgit Weyhe: 21 März 2018, 19:00 Uhr, Wallsaal

Lesung: Katharina Greve: 19. April 2018, 19:00 Uhr, Wallsaal

Öffungszeiten: Mo, Di, Fr 10:00-19:00 / Mi 13:00-19:00 / Do 09:00-19:00 / Sa 10:00-17:00

Ort: Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201 Walsaal / Altbauring

Träger der Ausstellung in Bremen ist der Verein Kulturnetz e.V. in Kooperation mit dem Ausstellungsort Stadtbibliothek Bremen.

Die Ausstellung wird realisiert von Kurator Darjush Davar in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Erlangen, der Comic-Initiative Wiedensahl, dem Erika-Fuchs-Haus und der Schmitz-Lippert-Stiftung im Cöln Comic Haus. Mit freundlicher Unterstützung durch avant-verlag, Reprodukt und Tokyopop sowie die Karin und Uwe Hollweg Stiftung und die Waldemar Koch Stiftung.

Kontakt: Kulturnetz e.V / Gregor Straube /  gregorstraube@yahoo.de

Weitere Infos im Internet: www.die-besten-deutschen-comics.de